CDU Trier









Hauptinhalt

100. Todestag von Hieronymus Jaegen – Christsein in der Politik

28. Januar 2019

Foto: 100. Todestag von Hieronymus Jaegen – Christsein in der Politik.

Am 26. Januar 2019 jährte sich der Todestag von Hieronymus Jaegen zum 100. Mal.

Im Rahmen einer besonderen Veranstaltung zum Thema "Christsein in der Politik" konnte Kreisvorsitzender Dr. Monzel im Foyer der Volksbank Trier eG zahlreiche Mitglieder und Gäste begrüßen. Besonderer Dank geht an die Volksbank Trier eG, vertreten durch das Mitglied des Vorstandes Herrn Alfons Jochem, für die Bereitstellung der Räumlichkeit.

Eine Würdigung über das Leben von Hieronymus Jaegen erfolgte durch Markus Leineweber, Hausoberer der Barmherzigen Brüder Trier. Daran schloss sich ein interessanter Vortrag von Herrn Prälat Dr. Karl Jüsten, Leiter des Kommissariats der deutschen Bischöfe in Berlin als Schnittstelle zwischen Kirche und Politik, zu o.g. Thematik an.

Info:

Hieronymus Jaegen, setzte sich in zahlreichen Katholischen Vereinen und Institutionen in Trier für seine Mitmenschen ein. Er arbeitete als Ingenieur, Direktor der Volksbank Trier eG und als Abgeordneter im preußischen Landtag. Als Laienchrist war er aktiver Mitgestalter des katholischen Lebens in Trier.

Nach seinem Tod im Januar 1919 wird sein Schaffen Leitbild als kirchenzugewandter Christ und gleichzeitig weltzugewandter Laienchrist, so dass sich im Jahr 1931 die „Jaegen-Gesellschaft“ gründet. Seit 1941 ist in Rom der Seligsprechungsprozess anhängig; seitdem gilt Jaegen für viele auch als „Triers heimlicher Heiliger“.

 

 

 













Auszug aus dem Trierischen Volksfreund vom 28.01.2019:

Foto: Hans Krämer

 

 



Marginalinhalt

Ihr Ansprechpartner

Foto: Dr. Max Monzel.
Dr. Max Monzel
Paulinstraße 150
54292 Trier
Max.Monzel@cdu-trier.de

Die Mitmach-Politik...