CDU Trier









Hauptinhalt

Aktuelles von der Stadtratsfraktion

  • Hilfspaket für Trierer Gastronomen, Einzelhändler und Hoteliers
    Foto: Hilfspaket für Trierer Gastronomen, Einzelhändler und Hoteliers.
    Die Corona-Krise stellt für Einzelhändler, Gastronomen und Hoteliers eine existenzielle Bedrohung dar. Insbesondere als Stadt Trier sind wir nun gefordert, unsere Einzelhändler, Gastronomen und Hoteliers in der aktuellen Notsituation spürbar im Rahmen unserer Möglichkeiten zu unterstützen. Das Oberzentrum und die Touristenmetropole Trier lebt von einer hohen Aufenthaltsattraktivität, die - natürlich neben unserem kulturhistorischen Erbe - von unserem innenstädtischen Gewerbe in diesen Branchen maßgeblich geprägt wird. Diesen Betrieben muss unter die Arme gegriffen werden. Daher beantragt die CDU, in der kommenden Stadtratssitzung am 26. Mai, ein umfassendes Hilfspaket!

  • Schließung der JVA Trier ist ein fatales Signal!
    Foto: Schließung der JVA Trier ist ein fatales Signal!.
    Die CDU Trier zeigt sich enttäuscht über und kritisiert den heute gefällten Beschluss der Landesregierung, die JVA Trier in der Gottbillstraße zu schließen.

  • Großer Andrang bei Merz-Rede in Trier: „Brauchen die richtigen Antworten auf die großen Herausforderungen der 2020er!“
    Foto: Großer Andrang bei Merz-Rede in Trier: „Brauchen die richtigen Antworten auf die großen Herausforderungen der 2020er!“.
    Bereits wenige Minuten nach Einlass waren alle Sitzplätze belegt, viele Interessierte mussten sich am Samstagmorgen mit einem Stehplatz begnügen. Rund 130 Teilnehmer füllten den Balkensaal der Weinwirtschaft Friedrich-Wilhelm in erwartungsvoller Spannung auf den Ehrengast aus dem Sauerland.


Politik am Palastgarten

  • Wandel in der Friedhofskultur
    In den vergangenen Jahren hat sich die ursprüngliche Friedhofnutzung zusehends verändert. Neben der traditionellen Sargbestattung stößt auch die Urnenbeisetzung auf immer mehr Zuspruch. Auf diese Art und Weise gewinnen ganz andere Formen der letzten Ruhe stärker an Beachtung. So sprechen auch Konzepte wie Ruhe- oder Friedwälder die Bürgerinnen und Bürger an, um möglicherweise in der Natur an einem schönen Baum bestattet zu werden.

  • Schulentwicklung: Diskutieren Sie mit!
    Wie viele Grundschulen braucht die Stadt Trier?
    Welche Schulen sollten geschlossen oder verlagert werden?
    Und welche sollen weiter erhalten, saniert oder gegebenenfalls ausgebaut werden?

Aktuelle Galerie

Die Mitmach-Politik...